Hier ein erstes kleines Hardware Review von mir. Ausgangssituation war folgende: der DSL-Router ist an einer Hausaußenseite, DLAN funktioniert leider nicht und die WLAN Sendeleistung der Fritz.Box 7390 reicht leider auch nicht um die gesamte Hütte zu versorgen. Also bleibt mir nichts anderes über, denn Bohren kommt nicht in Frage, einen WLAN Repeater einzusetzen. Ein Firtz!WLAN Repeater 300E hatte ich bereits getestet, war jedoch mir der Zuverlässigkeit nicht 100% zufrieden, gerade wenn man mal größere Datenmengen über das WLAN schieben wollte, z.B. beim Videostreaming.

Also suche ich mir einen WLAN Repeater der WLAN nach N Standard kann, günstig ist und im besten Falle noch einen LAN Port liefern kann. Das für mich scheinbar beste Preis/Leistung Verhältnis liefert der TP-Link TL-WA850RE WLAN Repeater da alle gewünschten Features vorhanden sind und es on top noch 3 Jahre Herstellergarantie gibt. Also gekauft, eingerichtet und getestet. Das ist nun 10 Wochen her, Zeit um ein Fazit zu ziehen was einen längerfristigen Betrieb mit einbeziehen zu vermag.

Einrichtung:

Bevor ich auch nur die Verpackung öffne schaue ich wie immer bei neuen Gerätschaften nach welche Firmware die aktuelle ist und lade diese herunter um sie ggf. direkt zu aktualisieren. Die deutschsprachige Installationsanleitung ist präzise und einfach geschrieben. Man steckt das Gerät in die Steckdose, dabei sollte man darauf achten das man das Gerät dort anschließt wo noch relativ guter WLAN Empfang herrscht. Verbindet sich auf das nun neu geschaffene WLAN und per Aufruf von http://tplinkextender.net und anschließender Eingabe des Benutzers und Kennworts (admin/admin) im Browser ist man auf der Konfigurationsoberfläche angelangt. Als nächstes folgt ein Setupassistent, den habe ich abgebrochen und als erstes die Firmware erneuert, via System Tools -> Firmware Upgrade -> Datei auswählen und auf „Upgrade“ klicken.

Firmwareupgrade

Das Upgrade ist ruckzuck fertig und das Gerät meldet sich nach nur ein paar wenigen Augenblicken zurück. Nun kann man dem Quick Setup folgen, Betriebsart auswählen, in meinem Fall „Range Extender“, Land auswählen (um die rechtlichen Bedingungen zum Betreiben eines WLANs zu erfüllen), anschließend sucht das Gerät nach allen verfügbaren WLAN-Verbindungen. Sollte man seine SSID nicht sichtbar zur Verfügung gestellt haben kann man diese nun manuell eingeben, oder man wählt das WLAN aus zu dem sich das Gerät verbinden soll, gleichzeitig sieht man auch wie der Empfang ist.

WLAN Auswählen

Jetzt noch das Passwort des vorhandenen WLANs eingeben. Nun kann man noch dem neu geschaffenen WLAN einen eigenen Namen (SSID) und ein Kennwort verpassen, ich tue dies da ich so besser wählen kann über welches Gerät bzw. welchen WLAN-Zugang sich meine Geräte verbinden sollen, denn bei gleicher SSID kann ich das nicht mehr so einfach unterscheiden und die Geräte wählen nicht immer den günstigsten bzw. schnellsten Zugangspunkt. Gerät einmal neu starten und die Einrichtung ist erledigt.

Betrieb/Fazit:

Das Gerät zeigt über einige kreisförmig angeordnete LEDs an der Vorderseite die Empfangsqualität an, das vereinfacht es mir einen möglichst geeigneten Platz im Haus zu finden, möglichst zentral gelegen, mit ausreichendem Empfang zur Basisstation. Ich habe diesen vermutlich bestmöglichen Ort daher zeitig gefunden und bin wirklich sehr positiv überrascht was das Gerät bei einer Decke und einer dazwischenliegenden Wand zu leisten fähig ist. Die Übertragung liegt nicht selten knapp unterhalb der maximal möglichen 300 MBit/s und immer über 150 MBit/s. Das reicht immer um z.B. Videos vom Plex zu streamen, zu surfen oder Daten von A nach B zu transferieren. Das ist zum AVM Repeater ein deutliches Leistungsplus was ich nicht erwartet hätte, ist dieser doch deutlich teurer und vom gleichen Hersteller wie der Router.  Zu all meiner Freude musste ich das Gerät auch noch nie vom Strom trennen, resetten oder sonst auf irgendeine Weise widerbeleben, es funktioniert einfach wie es soll.

StatusTL-WA850RE-EU-V1-07 TL-WA850RE-EU-V1-02

TP-Link TL-WA850RE WLAN Repeater

+ Einrichtung
+ Datenrate / Empfang via WLAN N
+ LAN Port
+ Preis
+ 3 Jahre Herstellergarantie


Webinterface nur einsprachig (Englisch)*
Kein WLAN AC
Kein Nachtschaltmodus*


*Update*

Mittlerweile ist das Gerät in einer zweiter Revision erschienen, das Interface wurde optisch überarbeitet, jedoch gibt es auch neue Funktionen. Das Interface ist nun unter anderem auch in Deutsch verfügbar, es gibt einen Nachtschaltmodus und die LEDs lassen sich deaktivieren („Yeah, weniger Lichtsmog!“).